zurück zur Übersicht

Umwelt- und Klimapakt Bayern: Delo, Schaller, Kemapack und Corpus nehmen teil

01.09.2021

"Unternehmen und Betriebe, die sich über die gesetzlichen Vorgaben hinaus im Bereich Umwelt- und Klimaschutz engagieren, haben die Möglichkeit, am Umwelt- und Klimapakt Bayern teilzunehmen. Eines der Teilnehmenden Unternehmen ist Delo aus Windach. Delo arbeitet mit einem Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001. Das Autohaus Schaller mit Sitz in Landsberg hat sich durch Maßnahmen wie die Einrichtung einer Kfz-Werkstatt mit besonderer Abwasserreinigung, den Einsatz von Mehrwegsystemen und die Inanspruchnahme von Ökostrom für die Teilnahme qualifiziert.

Die Kemapack GmbH (Spezialist für Verpackungslogistik) mit Sitz in Landsberg hat auf eine moderne Heizanlage umgerüstet, die Kreislaufwirtschaft im Betrieb eingeführt und Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark angeschafft, GS Corpuls aus Kaufering engagiert sich durch den Einsatz einer Beschattungs- statt einer Klimaanlage, den Einsatz von Solar- und Fotovoltaikanlagen sowie das Beheizen der Gebäude mit 100 Prozent Biomasse über die gesetzlichen Vorgaben hinaus.

Landrat Eichinger betont die Wichtigkeit des Umwelt- und Klimaschutzes und die Vorbildfunktion, die die Firmen durch ihre Teilnahme haben. Auf den Fotos überreicht Landrat Thomas Eichinger die Teilnehmerurkunde an Robert Schaller, Geschäftsführer Autohaus Schaller, Reinhard Scheuermann, Geschäftsführer Kemapack, sowie Günter und Adesta Stemple, Firma GS Corpus, rechts Sebastian Dold, Wirtschaftsförderer."

Das könnte Sie auch interessieren

50 Jahre Kemapack
01.09.2021
Landsberg - Ehrenurkunde anlässlich des Gründungsjubiläums
Mehr erfahren
Feier für 115 Jahre im Betrieb
03.02.2021
Landsberg – Wenn Mitarbeiter ihr Unternehmen über viele Jahre unterstützen, dann verdient das einer Würdigung.
Mehr erfahren