Kemapack spendet, damit das Theotinum helfen kann

 

Es fühlt sich gut an, wenn man helfen kann: Kemapack unterstützt das Theotinum Kinderhospiz – kurz: TheoKiDi – aus Dießen auch in diesem Jahr mit einer Geldspende. Wir tun das, weil wir das Funktionieren dieser sozialen Einrichtung für außerordentlich wichtig halten: für unsere Region und gerade in Corona-Zeiten, wo menschliche Nähe und Wärme so besonders wertvoll ist.

Beistand für Familien in schweren Zeiten

Die 13 examinierten Kinder- und Jugendhospizbegleiter des TheoKiDi arbeiten mit 71 ehrenamtlichen Hospizbegleitern. Seit 2014 sind sie da, wenn Familien mit schwerst- und sterbenskranken oder behinderten Kindern, Eltern und Familienmitgliedern Beistand brauchen. Die Mitarbeiter des Theotinum Kinderhospiz entlasten, beraten und vermitteln in besonders schweren Zeiten. Sie spielen und helfen, sind erreichbar und hören zu, kümmern sich um Geschwister und Verwandte, leisten Sterbe- und Trauerbegleitung.

„Unsere besondere Stärke besteht darin, dass wir den Betroffenen über viele Jahre verbunden sind. Wir sind da, wo andere Institutionen nicht oder zeitlich begrenzt helfen können“, erzählt Koordinatorin Irmgard Schleich.

 



Hilfe für Familien in schweren Zeiten 

Jeder von uns kann notleidende Menschen unterstützen. Geldspenden ermöglichen dem Theotinum die fundierte Ausbildung der Ehrenamtlichen und die Planung einer Hospizherberge, die Schwerstkranke mit Familien und Angehörigen aufnehmen und so Raum für gemeinsame Zeit schaffen soll. Mit Ihrer Geldspende lindern Sie die seelischen und körperlichen Leiden schwerstkranker Kinder, Geschwister und Familienmitglieder in unserer Region

HELFEN AUCH SIE

 

Das könnte Sie auch interessieren